Balkan

Veröffentlicht am: Autor: Walter Gerig

Ex-Jugoslawien – Ein zerfallener Vielvölkerstaat

Nach dem Tod Titos (1980), dem Zerfall der Sowjetunion (1991) und dem einhergehenden Untergang des Sozialismus sowie den Unabhängigkeitsbestrebungen der Teilrepubliken Slowenien, Kroatien, Bosnien/Herzegowina, Montenegro, Mazedonien und Kosovo, zerfiel der ehemalige Vielvölkerstaat Jugoslawien. Die löste eine Reihe von Konflikten aus, insbesondere Serbien’s Absicht einen grossserbischen Staat zu bilden der alle serbischen Siedlungsgebiete umfassen sollte.

Viktor Meier, Südosteuropa-Korrespondent für die Neue Zürcher Zeitung, schreibt, dass Jugoslawien keine „künstliche Schöpfung“ gewesen sei, „aber in dem Augenblick, da dieses Staatsgebilde unrealistisch und untragbar wurde, war es nötig, dies auch einzusehen“. Die internationale Anerkennung Sloweniens und Kroatiens Ende 1991 sei ein überfälliger Akt gewesen. Mittlerweile sind diese beiden Staaten EU Mitglieder. Bosnien/Herzegowina, Montenegro, Mazedonien zusammen mit Georgien bewerben sich Mitglieder der NATO zu werden. Balkan BalkanTrotzdem sind gewisse ethnische, religiöse und nationalistische Konflikte immer noch ungelöst, insbesondere im Kosovo und Bosnien/Herzegowina.

Morgen geht es los. Unsere Route führt uns durch den nordöstlichen Teil Ex-Jugoslawiens. Von der Schweiz fahren wir via Italien nach Slowenien, Kroatien, Serbien um nach Bulgarien zu gelangen.

 

 

Print Friendly, PDF & Email